“Rund 11 Millionen Juden” als potentielle Opfer: Eindrucksvoll