Habe mir gestern die Netflix-Doku über Aaron Hernandez