„Fabrik der Betonpumpe“ als relevanter Handlungsort